Download Auswahlverfahren: Eine Einführung für Sozialwissenschaftler by Ferdinand Böltken PDF

By Ferdinand Böltken

Die Entwicklung der empirischen Sozialforschung ist von der Entwicklung geeigneter Auswahlverfahren nicht zu trennen. Erst durch Auswahlen wird es in der Praxis moglich, empiri sche Aussagen uber grossere Gesamtheiten zu treffen. Ob sol che empirischen Aussagen der sozialen Wirklichkeit angemes sen sind, hangt zu einem nicht geringen Teil davon ab, inwie weit die angewandten Auswahlverfahren den theoretischen An forderungen und praktischen Kunstregeln entsprechen, die wir im folgenden schildern wollen. Als .Studien"-Skript wendet sich dieser Band vor allem an Studierende der Methodik der empirischen Sozialforschung bzw. an Teilnehmer entsprechender Ubungen und Seminare. Des halb geht es hier nicht darum, kochbuchartige Rezepte fUr alle in der Praxis der Sozialforschung denkbaren challenge stellungen anzubieten. Vielmehr steht die Darstellung der wichtigsten Auswahlmodelle und -verfahren und ihre theore tische Grundlegung im Vordergrund. Mit dieser Kenntnis der Hauptformen und Hauptformeln von Auswahlverfahren sollte der Leser in der Lage sein, zu be stimmten konkreten Spielarten kritisch Stellung zu beziehen und den Einstieg in die umfangreiche Spezialliteratur zu wa gen. Diese Literatur zeichnet sich zum grossen Teil durch eine recht komplizierte statistische und mathematische Argumenta tion aus, die gerade den sozialwissenschaftlich willigen, aber statistisch schwachen Leser in Verwirrung sturzt. Deshalb sollen die anfallenden Probleme und ihre Losungsmog lichkeiten vor allem "plausibel" gemacht und durch einfache Beispiele belegt werde

Show description

Read Online or Download Auswahlverfahren: Eine Einführung für Sozialwissenschaftler PDF

Best german_4 books

Der Verbrennungsvorgang im Gas- und Vergaser-Motor: Versuch einer rechnerischen Erfassung der einzelnen Einflüsse und ihres Zusammenwirkens

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book files mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Toleranzen und Lehren

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook data mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Die Emailfabrikation Ein Lehr- und Handbuch für die Emailindustrie

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Additional info for Auswahlverfahren: Eine Einführung für Sozialwissenschaftler

Sample text

54 Bei einer unendlich großen Serie von Auswahlen des Umfangs n-3 wUrden daher 37,5% dieser Auswahlen eine solche Verteilung aufweisen. Bei einer endlichen Versuchsreihe wUrde dagegen wohl kaum dieser Wert ganz exakt erreicht werden. 750 Auswahlen diese Zusammensetzung aufweisen wUrden. Mit Hilfe der Binomialexpansion können wir also die Wahrscheinlichkeit fUr das Auftreten bestimmter Auswahlzusammensetzungen bei gegebener Häufigkeitsverteilung der Grundgesamtheit und geforderter Auswahlgröße errechnen.

So weist jeder Mensch - um das obige Beispiel zu präzisieren - in Hinsicht auf das Merkmal "Familienstand" eine der folgenden Merkmalsausprägungen ("Ereignisse") auf: er ist entweder "ledig" (E 1 ) oder "verheiratet" (E 2 ) oder "verwitwet" (E 3 ) oder "geschieden" (E4 ). Die Wahrscheinlichkeit, eine dieser einzig möglichen und sich gegenseitig ausschließenden Merkmalsausprägungen zu haben, ist Es zeigt sich in diesem Beispiel deutlich, daß die Gültigkeit des Additionssatzes von der Ausschließlichkeit der Merkmale bzw.

E. vor allem die freien Schätzverfahren dazu, die Anwendung der Wahrscheinlichkeitstheorie verständlich zu machen, die wir im nächsten Kapitel darstellen wollen. Im Ubrigen sprechen wir im folgenden generell von "Schätzverfahren", erstens, weil auch Hoch-"Rechnungen" Schätzwerte ergeben, zum anderen, weil wir uns hauptsächlich auf die Schätzung von Durchschnittsund Anteilswerten beschränken wollen, die in der Sozialforschung vorwiegen (und bei denen eine vergrößernde "Hochrechnung" nicht notwendig ist)l).

Download PDF sample

Rated 4.62 of 5 – based on 27 votes